Ostern

Ostern ist der christliche Urfeiertag. Die österliche Freude dauert nicht nur die Tage zum Osterfest, sondern sie wird sieben Wochen lang gefeiert und wird am fünfstigsten Tag zu Pfingsten abgeschlossen. Das Osterfest wurde durch die vierzigtägige Fastenzeit seit Aschermittwoch vorbereitet.

Die drei österlichen Tage starten mit dem Gründonnerstag (letztes Abendmahl) und gehen bis Ostermontag (gesetzlicher Feiertag). Diese drei Tage bilden den Höhepunkt des Kirchenjahres und es wird an das Leiden, Sterben, den Abstieg in das Reich des Todes und der Auferstehung Christi gedacht.

Ostermontag 2018, 2019, 2020

  • Ostermontag 2018: 02. April 2018 (Montag)
  • Ostermontag 2019: 22. April 2019 (Montag)
  • Ostermontag 2020: 13. April 2020 (Montag)

Wann ist Ostern genau?

Das Osterfest findet immer zwischen dem 22. März (zuletzt im Jahr 1818 und wieder in 2285) und dem 25. April (im Jahr 2038) statt. Dabei ist hier der erste Sonntag nach dem ersten Vollmond nach Frühlingsanfang ausschlaggebend. An diesem Sonntag wird Ostern gefeiert und es ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt für die Berechnung der anderen beweglichen Feiertage. Ausgehend vom Ostersonntag können die weiteren Feiertage ermittelt werden. Der deutsche Mathematiker Carl Friedrich Gauß hat dazu im 19. Jahrhundert eine Berechnungsformel entwickelt. Diese Osterberechnung wurde in der Gauß'schen Osterformel zusammengefasst.

Osterformel für Excel

Die Osterformel kann einfach in Excel übertragen werden und dabei gibt es verschiedene Varianten. Folgende Formel ist recht einfach und berechnet den Ostersonntag im Zeitraum von 1900 bis 2078. In Zelle A1 bitte das Jahr eingeben und in Zelle A2 die Osterformel kopieren (Zelle A2 als Datum formatieren):

=DM((TAG(MINUTE(A1/38)/2+55)&".4."&A1)/7;)*7-6

Die Datumswerte für die einzelnen Feiertage oder Gedenktage können in Zelle A3 und weiteren Zellen mit einer einfachen Subtraktion bzw. Addition berechnet:

Name des Feiertages / Festtages Verhältnis zum Ostersonntag Formel für Excel in Zelle A3
Weiberfastnacht 52 Tage eher =A2-52
Fastnacht 47 Tage eher =A2-47
Aschermittwoch 46 Tage eher =A2-46
Karfreitag 2 Tage eher =A2-2
Ostersonntag - =A2
Ostermontag 1 Tag später =A2+1
Christi Himmelfahrt 39 Tage später =A2+39
Pfingstsonntag 49 Tage später =A2+49
Pfingstmontag 50 Tage später =A2+50
Fronleichnam 60 Tage später =A2+60

Woher kommt der Osterhase?

Es gilt schon als selbstverständlich, dass zu Ostern ein Hase bemalte Eier versteckt und diese Ostereier werden von den Kindern am Morgen des Ostersonntags gesucht. Doch vorher kommt der Brauch?

Bei Wikipedia findet sich eine gute Erklärung zum Osterhasen.

Osterwitz

ÜBERALL WIRD MAN ÄLTER
NUR BEI JESUS WIRD MAN JÜNGER

Die Ostererzählung

Wer weiß heute schon noch genau, was es mit Palmsonntag, Gründonnerstag, Karfreitag und Ostern auf sich hat? Rainer Oberthür erzählt die Heilige Woche in Jerusalem nach und zeigt die Ursprünge unserer Feiertage auf. Eine Rahmenhandlung führt die Kinder in diese Geschichte von Tod und Auferstehung Christi ein und gibt am Schluss eine Vorstellung davon, was diese Geschehnisse für uns heute bedeuten können. So bleibt der Autor nah an der Bibel und nah an den Kindern und legt eine außergewöhnliche Ostererzählung vor, lebendig und symbolstark bebildert von Renate Seelig.