Tag der Deutschen Einheit

Der Tag der Deutschen Einheit ist ein Feiertag in Deutschland und wird jährlich am 3. Oktober gefeiert. Dieser Feiertag wurde nach der deutschen Wiedervereinigung (Beitritts der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland) im Einigungsvertrag 1990 als gesetzlicher Feiertag festgelegt.

Davor gab es von 1954 bis 1990 den 17. Juni als gleichnamige „Tag der deutschen Einheit“ (mit kleinem „d“). Diesen gesetzlichen Feiertag gab es in der Bundesrepublik Deutschland zum Gedenken an den Volksaufstand 1953 in der DDR (Deutschen Demokratische Republik). 1990 gab es zwei „Tage der deutschen Einheit“, jedoch war der 17. Juni 1990 ein Sonntag.

Tag der Deutschen Einheit 2019, 2020, 2021

  • Tag der Deutschen Einheit 2019: 3. Oktober 2019 (Donnerstag)
  • Tag der Deutschen Einheit 2020: 3. Oktober 2020 (Samstag)
  • Tag der Deutschen Einheit 2021: 3. Oktober 2021 (Sonntag)

Offizielle Feier Tag der Deutschen Einheit

Zum Tag der Deutschen Einheit findet seit 1990 auch eine offizielle Feier statt. Diese ist jeweils in der Landeshauptstadt des Landes, das zu dem Zeitpunkt den Vorsitz im Bundesrat hat. Diese Einheitsfeier wird als Art Bürgerfest („Deutschlandfest“) veranstaltet und auf der so genannten „Ländermeile“ stellen sich die Länder und die Regierungen vor.

Kommende Einheitsfeier

  • 3. Okt. 2019: Kiel - Landeshauptstadt Schleswig-Holstein
  • 3. Okt. 2020: Potsdam - Landeshauptstadt Brandenburg

Das Wunder der Freiheit und Einheit

Der 3. Oktober 1989: Honecker schließt die letzte offene Grenze der DDR zur SSR. Die Welt hält den Atem an. Es folgen 38 bewegende Tage, bis sich die Mauer öffnet. Über 50 Zeitzeugen nehmen uns mit auf eine Reise durch die entscheidenden Tage der Friedlichen Revolution, darunter Politiker wie Hans-Dietrich Genscher, Joachim Gauck und Christine Lieberknecht sowie Akteure der Friedlichen Revolution wie Christian Führer und Uwe Holmer. Autoren aus Ost und West vertiefen dies in Hintergrundberichten und biblischen Impulsen und geben Anstöße, sich mit seinem Glauben auch heute in der Gesellschaft einzumischen. Damals waren es Kerzen und Gebet und heute?